Themenbild Michaeliskirche

Stellungnahme der Kirchen zum Bürgerentscheid

Im Zuge des intensiven Austausches von Argumenten und Positionen zwischen Befürwortern und Gegnern des "Wohngebiets Lachwald II" wurden des Öfteren "die Kirchen" angeführt.

Wir möchten an dieser Stelle in aller Deutlichkeit sagen, dass es keine offizielle Stellungnahme oder Absprachen weder mit der Stadt noch mit den Bürgerinitiativen seitens unserer Kirchengemeinden gegeben hat.

Wir bitten alle Gemeindeglieder und Bürgerinnen und Bürger der Stadt Stutensee, sich kritisch mit den vorgebrachten Argumenten auseinanderzusetzen, sich am Bürgerentscheid am 18.02. zu beteiligen und frei nach ihrem eigenen Gewissen abzustimmen.

Darüber hinaus rufen wir zu einem friedlichen und respektvollen Umgang auf.

Wir leben mit unseren vielseitigen und auch konträren Sichtweisen miteinander in Büchig und ganz Stutensee zusammen und haben es selber in der Hand, das Klima unseres Zusammenlebens in gewinnbringender, friedlicher Weise zu gestalten.

Unabhängig vom Ausgang des Bürgerentscheids bleiben wir Anwohner, Nachbarn und Mitmenschen und daher auch in gewisser Weise aufeinander angewiesen.
Bitte bedenken Sie dies in Ihren engagierten Auseinandersetzungen.
Herzlichen Dank an alle, die sich dafür stark machen, dass es zu einem konstruktiven Austausch zwischen den Positionen kommen kann.

Pfarrerin Sonja Kantus, Pfarrer Jörg Seiter, Pfarrer Lothar Eisele, Pfarrer Holger Müller

Pfarrer Jens Maierhof, Diakon Matthias Hirn, Elke Litterst, Pastoralreferentin

<< Aktuelles

Pfarramt

Gymnasiumstr. 4
76297 Stutensee
07244 / 74 06 20

Bürozeiten:
Mo. + Mi.: 9.30 - 12.00 Uhr
Do.: 17.00 - 19.00 Uhr

Kalender

KonfiZeit


Vorbereitung Konfi-Gottesdienst


Info- und Starttreffen zum Ökumenischen Projekt: Bibel lesen!


Das Treffen findet statt im katholischen Gemeindehaus in Friedrichstal, Jahnstr. 40


KonfiZeit


Probensamstag


Kirchenkonzert am Sonntag Kantate


Einige Sonntage der österlichen Freudenzeit enthalten in ihren lateinischen Namen Aufforderungen: Jubilate! Kantate! Rogate!

Auf einer davon gründet die Existenz des Chores. So veranstalten wir seit vielen Jahren am vierten Sonntag nach Ostern ein Konzert mit unterschiedlichen Formen der Kirchenmusik, bei dem immer die Gemeinde miteinbezogen wird in das Wort aus Psalm 98: „Singet dem Herrn ein neues Lied!“ Diese Tradition soll auch in diesem Jahr fortgesetzt werden.