Heilig Abend einmal anders 2017

Zum sechsten Mal veranstaltete Essen für alle - Stutensee e.V. einen offenen Heiligabend – einmal anders  im evangelischen Gemeindehaus in Blankenloch für alle, die nicht in der Familie feiern konnten oder wollten.

81 Mitbürger aus allen Stadtteilen Stutensees zwischen 6 und 97 Lebensjahren hörten die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium, betrachteten die  Krippe mit biblischen Erzählfiguren  und begingen diesen besonderen Abend mit guten Gesprächen  und einem  feinem Menü. Für einige Teilnehmer ist „Heiligabend-einmal anders“  bereits zur  lieb gewonnenen  Tradition geworden. Dies gilt für   Alleinstehende, aber auch für Ehepaare aus Stutensee, bei denen die Kinder nun selbst Familie haben und die deshalb die Gemeinschaft mit anderen Menschen  aus Stutensee an diesem besonderen  Abend des Jahres schätzen. Herzlichen Dank an Herrn Oberbürgermeister Klaus Demal und seine Ehefrau Marlies, die nach dem Gottesdienst vorbeischauten, um  die Gäste an ihren Tischen zu Beginn zu begrüßen.

Glücklich waren  auch  Menschen, die erst am Heiligabend von der Veranstaltung gehört – so mehrere Wohnungslose - oder   den Mut gefunden haben, den Schritt in ein Gemeindehaus zu wagen und feststellten, wie willkommen sie in  Gemeinschaft  sind und wie traurig der Abend allein zuhause gewesen wäre.  Besonders freuen wir uns über die Teilnahme einer Gruppe Jugendlicher aus der Jugendhilfe- Einrichtung Schloss Stutensee mit ihren Betreuern, für die die Einbindung in eine neue „fremde“ Tischgemeinschaft und das Wunschweihnachtsliedersingen, das für unsere jüngsten Gäste immer der Höhepunkt ist,  wohl ungewöhnlich war.  Herzlich bedanken wir uns bei der ältesten Teilnehmerin, Frau Köhler, die uns aus ihrem selbst verfassten Gedichtband ein Weihnachtsgebet vortrug. Der Weihnachtssegen bildete den Abschluss.  

Wir bedanken uns bei Herrn und Frau Triller für die Weihnachtsmenüzubereitung, was an einem Sonntag und dem 24.12.  eines Jahres nicht selbstverständlich ist. Herzlichen Dank an unser Küchenteam für den tollen Einsatz. Herzlichen  Dank  allen ehrenamtlichen Mitarbeitern – auch  denen, die   spontan an diesem Abend geholfen haben -  für die Organisation der Veranstaltung im Vorfeld, für die weihnachtliche Dekoration,  die Hol- und Bring-Fahrdienste an Heiligabend,  beim Tischservice und am Büfett,   für  Beiträge an diesem Abend und an das Aufräum- und Putz-Team am ersten Weihnachtsfeiertag.  Herzlichen Dank an unsere Musiker Frau Tatjana Breitenstein am Klavier und Wolfgang Nill am Akkordeon für die musikalische Umrahmung.  Wir danken  sehr   Kreuz & Quer e.V., der uns  500 €  für den Abend zur Verfügung gestellt hat, die freiwilligen Kostenbeiträge der Gäste  und  Geldspenden für diesen Abend, für die Spenden an selbstgebackenem Weihnachtsgebäck und  bei der Michaelisgemeinde für die unentgeltliche Überlassung des Gemeindehauses und der Getränke.

Wir danken allen Mitgliedern, Förderern und Spendern, die unsere Arbeit bei Essen für Alle- Stutensee e.V. seit nunmehr neun Jahren möglich machen. Wir danken  den Eheleuten Bratzel für ihre schon traditionelle großzügige Spende für Trockenware im Tafelladen, Herrn Pfarrer Maierhof für eine sehr großzügige Spende für unsere Arbeit und wie im Jahr 2016, nun auch im Jahr 2017der Gerüstbau Kammerer GmbH, die unsere Arbeit wieder mit  2.000 € unterstützt hat.

Bernd Maisenbacher

Für den Vorstand Essen für Alle –Stutensee e.V.

Pfarramt

Gymnasiumstr. 4
76297 Stutensee
07244 / 74 06 20

Bürozeiten:
Mo. + Mi.: 9.30 - 12.00 Uhr
Do.: 17.00 - 19.00 Uhr

Kalender

Konfizeit

16:00 Uhr

Konfiunterricht in der Michaeliskirche: Bibelfilm. Bitte Schreibzeug und Bibel mitbringen


„Und meine Fee kam mir zu Hilfe…“

18:00 Uhr

Am Tag des Flüchtlings 2022 laden wir ein zur

Hybrid Veranstaltung: in der Michaeliskirche Blankenloch und digital

„Und meine Fee kam mir zu Hilfe…“

Die Autorin Zaeri-Esfahani, geboren 1974 in Iran, bietet einen ungewöhnlichen Abend an. Sie erzählt ganz in persischer Tradition Anekdoten aus ihrem Leben. Sie erzählt von fantastischen oder wahren Geschichten, von der Flucht ihrer Familie über die Türkei und durch das Loch in der Ostberliner Mauer nach Deutschland, und davon wie sie sich als Kind dabei fantastische Abenteuer ausdachte, um die Realität wegzuzaubern. Melancholie, kindlicher Überlebenswille und Situationskomik wechseln sich ab und man weiß nicht, ob man weinen oder lachen soll. Ist es nun ein Erzählabend, eine Lesung oder der Werkstattbericht einer Künstlerin?

Wer weiß das schon..."


Krabbelgottesdienst

10:30 Uhr

Gottesdienst für unsere Jüngsten

"Andacht mit Eddi Eichhörnchen"


Liebling, mein Herz lässt Dich grüßen…

19:00 Uhr

Ein besonders Konzert mit dem Akkordeonspieler Søren Thies

Musik jüdischer Künstler in der Weimarer Zeit


Krabbelgottesdienst

10:30 Uhr

"Wir freuen uns auf den Advent"

Gottesdienst für unsere Jüngsten und alle, die sie begleiten möchten.